Mit Respekt im Klassenchat

Helfen Sie Ihrer Klasse sich selbst zu helfen.

Die Kommunikation über Messenger ist allgegenwärtig. Fragt man Jugendliche im Alter von zwölf bis 19 Jahren nach ihrer liebsten App, so nennen sie WhatsApp an erster Stelle. Das ist verständlich, wenn man sich die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation ansieht.

Doch die digitale Kommunikation ist für Kinder und Jugendliche oft auch problematisch. Ein gemeiner Spruch oder ein privates Bild ist schnell versendet – und schon geht es rund im Klassenchat. In diese Chats haben dann weder Lehrkräfte noch Eltern Einblick und es entstehen Probleme, die Auswirkungen auf den Schulalltag haben und im Extremfall dazu führen, dass der Unterricht stark beeinträchtigt wird.

Typische Probleme in Klassenchats


Unsere Digitalen Helden, Schüler*innen der 8. und 9. Klasse, sprechen bei ihren Klassenbesuchen über genau diese Schattenseiten. Und sie hören bei ihren Klassenbesuchen in den Jahrgangsstufen fünf und sechs regelmäßig von diesen Problemen:

  • Nachrichtenflut
  • Mitteilungen in der Nacht
  • Beleidigungen
  • Peinliche Fotos
  • Schüler*in wirft einfach andere aus dem Chat
  • Kettenbriefe
  • Unpassende oder problematische Bilder und Videos

Helfen Sie Ihrer Klasse, sich selbst zu helfen, indem Sie ein respektvolles Miteinander im Klassenchat fördern.

Marie

Unterstützen Sie Ihre Klasse – so einfach funktioniert es!


Obwohl es an den meisten Schulen keine offiziellen Klassenchats gibt, ist es trotzdem hilfreich und notwendig, gemeinsam Vereinbarungen für Klassenchats zu treffen. Unser Online-Kurs „Mit Respekt im Klassenchat“ bietet Ihnen eine passende Unterrichtsgrundlage.

Sie können jetzt absolut kostenfrei mit Ihrer Klasse in den Austausch zum Klassenchat starten. Dazu brauchen Sie kein Vorwissen; Sie können sich ganz auf die Rolle des Moderators konzentrieren.

Foto Vereinbarungen_KLassenchat_20191216

Der Kurs bietet Ihnen

  • Erprobte Methoden & Materialien, entwickelt von Medienpädagog*innen
  • Zahlreiche Diskussionsanlässe (z.B. Schüler*innen, die in Videos von ihren Erfahrungen berichten)
  • Professionell erstellte Videos
  • Arbeitsblatt und Infobrief „Mit Respekt im Klassenchat — Elterninformationen“ für Eltern zum Ausdrucken

Vorteile für Sie

  • Sie fördern ein respektvolles Miteinander im Klassenchat und profitieren davon auch im Schulalltag.
  • Sie müssen sich kein Wissen aneignen. Die Vorbereitungszeit ist sehr niedrig.
  • Der Kurs ist für Sie und Ihre Schüler*innen völlig kostenfrei.
  • Der Einsatz von Smartphones ist nicht notwendig.

Schauen Sie sich vorab die Inhalte an und drucken Sie einen Klassensatz Arbeitsblätter aus.
Wählen Sie entweder die Doppelstunde oder den Projekttag aus. Beide Kursformen können Sie dank Bonus-Contents individuell kürzen oder erweitern: Arbeiten Ihre Schüler*innen besonders schnell, dann können Sie Inhalte an ausgewählten Stellen vertiefen. Diskutieren Ihre Schüler*innen angeregt, dann überspringen Sie die Bonus-Materialien.

01A / „Mit Respekt im Klassenchat“: Doppelstunde

Fokus: Klassenchat

  • 10+ Videos
  • 10+ Aufgaben
  • PDF-Arbeitsblatt zum Download
Zum Kurs: Doppelstunde

01B / „Mit Respekt im Klassenchat“: Projekttag

Fokus: Klassenchat, Datenschutz, Einstellungen

  • 20+ Videos
  • 20+ Aufgaben
  • PDF-Arbeitsblatt zum Download
Zum Kurs: Projekttag

Neben Ihrem Engagement benötigen Sie nur:

  • Zeit für eine Doppelstunde oder einen Projekttag
  • eine Klasse
  • einen Computer mit Internetzugang
  • Beamer oder Smartboard
  • Lautsprecher für die Videos
  • Arbeitsblatt 1 und Arbeitsblatt 2 in Anzahl der Schüler*innen
#hinweis

Weshalb benötigen Ihre Schüler*innen keine Smartphones?

Es ist sinnvoll, auf eigene Geräte der Schüler*innen zu verzichten:

  • Die AGB’s vieler Messenger erlauben eine Nutzung erst ab 16 Jahren.
  • Die Geräte im Schadensfall sind nicht versichert.
  • WLAN ist in vielen Schulen nicht verfügbar; mobile Daten vorauszusetzen ist nicht zumutbar.
  • Nicht alle Schüler*innen nutzen ein Smartphone oder Messenger.
  • Spannende Games und eingehende Nachrichten lenken ab.

Online-Kurs „Mit Respekt im Klassenchat“ an Kolleg*innen und Freund*innen empfehlen.


Kennen Sie Lehrkräfte oder andere Multiplikator*innen, die das Thema des respektvollen Miteinanders immer wieder begegnet? Dann empfehlen Sie den Kurs weiter!
Dazu können Sie entweder Interessierte auf unsere Seite verweisen oder Sie speichern diesen Flyer zum Kurs. Diesen können Sie entweder gedruckt verteilen oder als Anhang zu einer Email versenden.

Was machen die Digitalen Helden?


Digitale Helden nennen wir die Schüler*innen, die sich mithilfe unseres Mentorenpogramms fit für den Umgang mit digitalen Medien machen. Sie engagieren sich ehrenamtlich an ihrer Schule für den bewussten Umgang mit persönlichen Daten. Sie führen Klassenbesuche in den 5. und 6. Klassen und Elternabende an ihrer Schule durch. Sie werden zur Anlaufstelle bei Stress im Klassenchat und Cybermobbing. Digitale Helden eben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Digitale Helden beim Barcamp im Museum für Kommunikation in Frankfurt.

Die Förderer des Kurses


Eine Aktualisierung des Kurses wurde ermöglicht durch

Logo Stiftungsklassenziel

Weitere Förderer

stiftung-flughafen-fm-375kazawa
mabboer
datev-375